Sehr geehrte Patientin, Sehr geehrter Patient,

aufgrund der aktuellen Vielzahl an Anfragen kann die Bearbeitung ihrer E-Mail leider bis zu  72 Stunden andauern. Bei nicht aufschiebbaren Problemen oder akuten Erkrankungen bitten wir Sie direkt in der Praxis anzurufen (Telefon: 06181-71329). 

Rezeptbestellungen können nach 2 Werktagen automatisch abgeholt werden. Bitte sehen Sie von weiteren Anfragen hierzu ab, es kann keine weitere Beantwortung erfolgen.

Bitte hier weiterlesen, wenn Ihre E-Mail die Coronaimpfungen betrifft.

Sollten sie sich mit ihrer E-Mail bei uns zur Coronaimpfung anmelden wollen, so reicht ein kurzer Antrag mittels E-Mail aus. Sie können sicher sein, dass wir Sie in unsere Impfliste aufnehmen. Eine gesonderte Bestätigung erfolgt nicht.

Wir impfen aktuell nur Patientinnen und Patienten unserer Praxis.

Anfragen, in welche Priorisierung Sie eingestuft werden oder wann Sie terminiert werden, können wir nicht beantworten, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt, die wir nicht beeinflussen können und unsere Arbeitskraft unnötig bindet. Sobald wir Sie impfen können, werden Sie benachrichtigt. Natürlich kann unabhängig davon gleichzeitig eine Anmeldung in den Impfzentren erfolgen. Sollten sie dort vorher geimpft werden können, bitten wir Sie uns zu benachrichtigen, damit wir Sie aus unserer impfliste streichen können.  Sollten wir Fragen zur Klärung der Priorität haben, melden wir uns bei Ihnen. Sollten Sie jünger als 60 Jahre sein und keine chronischen Erkrankungen haben, geben Sie bitte noch Ihren Beruf an, damit wir Sie einordnen können.

Eine Anmeldung zur Zweitimpfung für Biontech bei uns, wenn die Erstimpfung in einem Impfzentrum durchgeführt wurde, kann derzeit nicht erfolgen. Das hat den Grund, dass die Bestellung der Zweitimpfung bei uns zu einer Reduktion der Impfstoffmenge für Erstimpfungen führt und somit eine andere Person ihre Erstimpfung nicht erhalten kann.  Daher bitten wir Sie die Zweitimpfung mit Biontech im Impfzentrum wahrzunehmen.

Des Weiteren informieren wir Sie darüber, dass die derzeitige Coronaimpfstoff Verordnung regelt, dass die Zweitimpfung von Biontech/Pfizer (mRNA Impfstoff Comirnaty) nach 6 Wochen und bei dem Astrazeneca Impfstoff (Vektorimpfstoff Vaxzevria) nach 4-12 Wochen durchgeführt werden kann. Hierzu entnehmen Sie bitte nähere Informationen aus unserer Homepage. Bei Nichtdurchführbarkeit aus besonderen Gründen, kann die Zweitimpfung auch später erfolgen. Ab sofort werden auch Johnson und Johnson Impfstoffe als Einmalimpfstoffe angeboten werden können.

Sollte Ihre Anfrage die oben aufgeführten Punkte betreffen, wird Ihre Anfrage automatisch als erledigt angesehen, es erfolgt keine gesonderte Antwort.

Wir bitten um Ihr Verständnis und versuchen alles uns mögliche, um in diesen schweren Zeiten für Sie da zu sein und auch den normalen Betrieb für Sie aufrechtzuerhalten.

Ihr Praxisteam
Nassar

Endlich geht’s los!

Ab dem 07.04.2021 dürfen in Deutschland die Hausarztpraxen nach den aktuellen Priorisierungsgruppen gegen Covid-19 impfen!

  • Zum aktuellen Zeitpunkt werden die Arztpraxen 1x pro Woche mit Impfstoff beliefert.
    Wie viel Impfstoff die Praxen erhalten, wird jede Woche NEU bestimmt.
  • Bitte haben Sie Verständnis, dass wir erst dann Termine vereinbaren können, wenn wir die genaue Anzahl an Impfstoffen mitgeteilt bekommen.
  • Wir schreiben unsere Patienten auf eine Liste und werden uns dann zwecks Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail melden.
  • Die Impftermine werden je nach Priorisierungsgruppe vergeben.
  • Für Fragen rund um die Impfung steht Ihnen das Praxispersonal zur Verfügung.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Ihr Praxisteam

 

Desweiteren bieten wir Ihnen Corona-Schnelltests „Bürgertest“ und PCR-Tests in unserer Praxis an.
So können Sie sicher sein dass der Test professionell durchgeführt wurde!

Ab hier finden Sie zum Thema Corona wichtige Unterlagen als Download im PDF-Format:

Informationen zur Zweitimpfung mit dem Impfstoff Vaxzevria (Astrazeneca)

           

Liebe Patientin,
Lieber Patient,

Aus gegebenem Anlass, mit der möglichen Wahl des Zeitpunkts der zweiten Impfung, möchte ich Ihnen folgende Information des Robert Koch Instituts zur Verfügung stellen.

Zusammengefasst kann geschlussfolgert werden, dass mit der Verkürzung des Impfintervalls (2. Impfung nach weniger als 12 Wochen) eine schlechtere Impfansprechrate in Kauf genommen wird. Der beste Zeitraum ist 9-12 Wochen nach der ersten Impfung. Optimal sind 12 Wochen. Ob wir Sie dann exakt zum gewünschten Zeitpunkt impfen können, wird von verschiedenen Faktoren abhängen, die wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht sicher voraussagen können. Natürlich müssen Sie für sich abwägen, welche Faktoren für Sie in der Entscheidungsfindung eine Rolle spielen. Hierzu die nachfolgenden Informationen des Robert Koch Instituts:

Am 19.01.2021 hat die Europäische Zulassungsbehörde (EMA) den COVID-19-Impfstoff Vaxzevria der Firma AstraZeneca zugelassen. Es handelt sich dabei um einen Vektor-basierten Impfstoff und für einen optimalen Impfschutz ist die Verabreichung von zwei Impfstoffdosen notwendig. In der Zulassung wurde ein Abstand von 4 bis 12 Wochen zwischen der 1. und 2. Impfstoffdosis festgelegt.

Die STIKO hat den gesetzlichen Auftrag, Empfehlungen für den besten Einsatz zugelassener Impfstoff zu entwickeln und auszusprechen. In Bezug auf den optimalen Einsatz des Impfstoffs Vaxzevria (AstraZeneca) hat die STIKO intensiv die Daten aus den Zulassungsstudien geprüft.

In den Studien konnte gezeigt werden, dass der Abstand zwischen den beiden Impfstoffdosen die Effektivität der Impfung beeinflusst und ein verlängertes Dosisintervall einen positiven Effekt auf die Höhe des Impfschutzes hat.

Die Wirksamkeit einer 2-maligen Impfung, die im Abstand von 4-8 Wochen erfolgte, betrug 50,4% (95% KI 29,2-65,3), während die Effektivität bei einem Abstand von 8-12 Wochen 72,1% (95% KI 53,0-83,4) betrug und bei einem Impfintervall von >12 Wochen 75,4% (46,7-88,7).

Diese Ergebnisse werden durch Immunogenitätsdaten unterstützt, die zeigen, dass bei Verabreichung der Standarddosis eine Verlängerung des Dosisintervalls zu höheren Antikörperspiegeln führt und höhere GMT-Werten erreicht werden (<6 Wochen: 22.222 (95% KI 20.360 – 24.225) vs. 9-11 Wochen: 34.754 (95% KI 30.287 – 39.879).

Während die Verabreichung der zweiten Impfstoffdosis zum Ende des von der Zulassung gedeckten Zeitintervalls die Wirksamkeit nach der 2. Dosis erhöhen soll, ist die Wirksamkeit der 1. Dosis ausreichend, um das Intervall bis zu 12 Wochen abzudecken. Wie auch bei anderen Impfungen, tritt die Wirkung dieses Impfstoffs in der Regel etwa 10-14 Tage nach der ersten Impfstoffgabe ein. Bereits nach Verabreichung der ersten Impfstoffdosis besteht somit ein relevanter Schutz, der ohne einen Wirkverlust über mehrere Wochen anhält und somit die Gabe der 2. Dosis zu einem möglichst späten – noch von der Zulassung gedeckten Zeitpunktes – ermöglicht.

Aus diesen Gründen hat die STIKO entschieden, für die Verabreichung des Vektor-basierten Impfstoffs Vaxzevria (AstraZeneca) einen Abstand von 12 Wochen zwischen den beiden Impfstoffdosen zu empfehlen.

Quelle: RKI – Impfen – Fragen zur COVID-19-Impfempfehlung (Stand 4.5.2021)

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr Hausarzt Team
Nassar

Sehr geehrte Patienten,

aufgrund der derzeitigen Situation ist die gewohnte Praxisorganisation aufgehoben.
Zum Schutze aller, bitten wir folgendes zu beachten:

  • Maximal 3 Personen im Anmeldebereich (Haben Sie bitte Geduld)
  • Bitte halten Sie ausreichend Abstand zu uns und den anderen Patienten (1,5m)
  • Wollen Sie Rezepte bestellen nutzen Sie die Möglichkeit unseres Rezepttelefons (Telefon: 06181 – 520 65 83), unserer E-Mail-Adresse (empfang@nassar-hausarzt.de) oder werfen Sie einen Zettel mit den gewünschten Medikamenten in den Briefkasten
  • Bitte kommen Sie nur in die Praxis, wenn Sie unbedingt ärztliche Behandlung benötigen und auch hier ist eine telefonische Voranmeldung erwünscht
  • Sollten sie einen Termin haben, der nicht abgesagt wurde, bleibt er bestehen. Bitte seien Sie rechtzeitig, besser 5-10 Minuten vor dem Termin da
  • Sollten Sie Fragen zu Laborwerten, Befunden oder sonstiges haben und keine ärztliche Untersuchung brauchen, klären Sie die Fragen telefonisch oder per E-Mail (empfang@nassar-hausarzt.de) mit uns

Die Abläufe können sich je nach Situation täglich ändern. Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte die untenstehenden Infohotlines. Sollten Sie damit nicht weiter kommen sind wir natürlich für Sie da.

Wir brauchen Ihre Unterstützung und ihr Verständnis! Haben Sie Vertrauen in uns. Wir lassen Sie nicht im Stich. Sowohl ich als ihr Hausarzt und mein Praxisteam werden für Sie da sein, dafür müssen Sie uns vertrauen und auch daran glauben, dass wir wissen was wir tun!

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag 8.00 – 12.00 Uhr
___________________________________

Montag, Dienstag, Donnerstag
von 15.00 – 17.00 Uhr

 

Terminvereinbarung:

Termine nur noch nach vorheriger Vereinbarung möglich!

Bitte vergessen Sie bei Ihrem Besuch
nicht Ihren Mundschutz!

Sehr geehrte Patienten und Patientinnen,

 

bei Verdacht auf das Coronavirus bitten wir Sie
unsere Praxis nicht zu betreten!

 

Bitte wenden Sie sich an die Infohotline:

 

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
0800-555 4666 (von 8 bis 20 Uhr)
oder
116 117 (Ärztlicher Breitschaftsdienst)

 


 

Für Gesundheitsfragen der Bürgerinnen und Bürger im direkten Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der MainKinzigKreis ein Bürgertelefon eingerichtet Es ist erreichbar montags bis sonntags von 9 bis 12 Uhr unter: 06051-8510000

Für weitere Informationen zum COVID-19 (Coronavirus SARS-CoV-2) schauen Sie auf die Seite des
Robert Koch-Instituts


Infos zum Coronavirus


Das Robert Koch-Institut ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des

 Risikofaktoren:

Wir danken für Ihr Verständnis!

Hiermit begrüßen wir Sie herzlich als Besucher auf der Website unserer Praxis.
Wir möchten, dass Sie sich bei uns medizinisch und menschlich immer gut aufgehoben fühlen.

Informieren Sie sich über uns, über die Schwerpunkte der Praxis, und unser Leistungsangebot. Falls Sie spezielle Wünsche oder Anregungen haben, sprechen Sie uns bitte jederzeit an. Dies ist uns wichtig und auch willkommen.

Wir freuen uns auf Sie!
Ihr Team der Hausarztpraxis J. Nassar

HZV


Hausarzt zentrierte Versorgung kurz erklärt:

Im Notfall:

Rettungsdienst: 112

Polizei-Notruf: 110

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116 117

Aktuelles:

NEU: PatMed bietet Ihnen die einfache Möglichkeit, jederzeit sicher auf Ihre Gesundheitsdaten zuzugreifen.
Ihre Gesundheitsdaten liegen in unserer Praxis. Dort befinden sich all Ihre Befunde, alle Laborergebnisse, Ihre Diagnosen, Ihr Medikamentenplan, Ihre Rezepte, einfach alles! Ihre elektronische Gesundheitsakte – Ihre elektronische Patientenakte (ePA).

 Lesen Sie mehr dazu …

Sehr geehrte Patienten,

aus datenschutzrechtlichen Gründen, dürfen  Rezepte, Überweisung, Befunde, Auskünfte  etc., die Ihre Person betreffen nur noch nach Vorlage einer Vollmacht Ihrerseits an Angehörige oder andere Personen abgegeben werden.

Benötigt wird:

1. Vollmacht des Patienten
2. Ausweis der abholenden Person

Wir bitten Sie um Verständnis.
Vorlagen hierfür finden Sie in unserem Downloadbereich.

Vielen Dank,
Ihr Praxisteam

Unsere Praxis ist im Jahr 2021 wegen Urlaub & Fortbildung wie folgt geschlossen:

 
Vom/am: bis einschl.: Grund:
06.08.21   Fortbildung
16.08.21 27.08.21 Urlaub
25.10.21 30.10.21 Urlaub
20.12.21 02.01.22 Urlaub
Ab Januar 2021 ist an jedem dritten Freitag im Monat
die Praxis geschlossen.
18.06.21
16.07.21
17.09.21
15.10.21
19.11.21